Magazin2000plus - Ausgabe 304

20 August, 2011

teaser304

Die neuen Entwicklungen an den Finanz- und Kapitalmärkten lassen nichts Gutes erwarten. Der Crash, von dem seit langem gesprochen wird nähert sich unaufhaltsam. Wir befinden uns mitten in einer weltweiten sehr ernst zu nehmenden Wirtschaftskrise. Mit allen Mitteln, die meisten sind uns allen nicht bekannt, wird versucht den Dollar und den Euro zu retten...

Das neue Magazin ... mal rein schauen?

Aus dem Inhalt

6m304-1Amerikanisch-Französischer Plan zur Kontrolle des Internet
Aus den neuesten im Kreml zirkulierenden Berichten über das G8-Gipfeltreffen von Deauville ergibt sich, daß ein verärgerter Präsident Medwedew den amerikanischen Präsidenten Obama und den französischen Präsidenten Sarkozy als „komplett verrückt“ bezeichnet hat, und zwar für deren Versuch, ihren gemeinsamen Plan zur „Kontrolle des Internets“ zum Hauptthema des Treffens zu erheben, während der Westen an der Schwelle zum Wirtschaftskollaps steht.

10In Grönland wird es früher hell
Berichte über einen vorzeitigen Sonnenaufgang im arktischen Grönland hat die Wissenschaftler in aller Welt geschockt und die Frage aufgeworfen, ob dieses historische Ereignis nicht das Ende der Zeiten, wie wir sie kennen, eingeläutet hat. In einer Welt, in der praktisch nichts als absolut sicher angenommen werden kann war die Präzession der Erde in bezug auf Sonne und Mond im Verlauf der gesamten aufgezeichneten menschlichen Geschichte eine der seltenen Konstanten.

14m303-2Himmlische Musik, Teil 3
Die Idee von einer Sphärenharmonie – einer geheimnisvollen Ordnung in unserem Sonnensystem – lebt in der Geistesgeschichte der Menschheit seit Jahrtausenden. Vor allem Pythagoras (ca. 580-496 v. Chr.) und Johannes Kepler (1571-1630) waren es, die dieser Vorstellung die entscheidenden Impulse gegeben haben. Ihre Grundgedanken konnten mit Hilfe moderner astronomischer Berechnungsmöglichkeiten in abgeänderter Form bestätigt werden.

m304-320Israel: Alarmzustand und Kriegsvorbereitungen
Wie bekannt wurde, übt der israelische Zivilschutz und die Armee seit kurzem hektisch den Alarmzustand im Lande. Es gibt viele Anzeichen dafür, und es stellt sich die Frage:Warum jetzt? Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, rechnet Israel mit einem Vergeltungsschlag und bereitet sich darauf vor. Nur, Vergeltung wofür? Einen eigenen Präventivangriff auf ein Nachbarland? Es wurde gesagt, man soll Israel bald nicht mehr bereisen können.

m304-424Die Höllenwoche
Ein wichtiger Ausbildungsbaustein der Spezialeinheit „NAVY SEALs“ ist die sogenannte „Höllenwoche“, die es bereits seit 1943 gibt. Sie findet im Rahmen von sehr harten Lehrgängen statt, zu denen nur völlig gesunde und sportlich durchtrainierte Kandidaten aufgenommen werden. In nahezu unmenschlichen Aufgaben soll die Spreu vom Weizen getrennt werden, so bürgerte sich für diesen Ausbildungsbaustein die Bezeichnung „Höllenwoche“ ein.

30m304-5Stealthbomber
Von den amerikanischen Medien, besonders auch von der dortigen Luftfahrt-Fachpresse, wird seit vielen Jahren immer wieder gebetsmühlenartig behauptet, daß die Entwicklung von Flugzeugen mit einer sogenannten Stealthfähigkeit, das heißt mit schlechter oder gar keiner Radarortbarkeit, eine ausschließliche US-amerikanische Erfindung sei. Dem ist aber nicht so! Vielmehr gelangten die Alliierten in den Besitz durch den größten Patentraub aller Zeiten.

m304-636Chlortrifluorid, der Stahl- und Steinfresser
Deutsche Militärchemiker unter der Leitung von Dr. Ehmann beschäftigten sich im Jahre 1940 mit der Entwicklung neuer, nach heutiger Terminologie sogenannter exotischer chemischer Waffen, die auch das Gebiet der Flamm- und Brandwaffen einbezogen. Dabei stieß das Entwicklungsteam von WaF (Bezeichnung für Waffenamt Forschungsgruppe) auf die bisher wenig beachtete Substanz Chlortrifluorid, die geradezu phantastische brandstiftende Eigenschaften aufwies.

40Freie Energie
Viel Energie wird bei der heutigen Fortbewegungsweise verschwendet. Dabei gibt es sehr viele, längst erforschte und technisch ausgereifte Methoden, um die uns in der durchfahrenen Medialität wie Luft und Wasser energetisch abbremsenden Effekte in Energiegewinnungsmöglichkeiten zu wandeln. So könnten wir Turbinen mit Generatorwirkung anbringen, die wie Windradflügel im Fahrtwind wirksam werden, die Dachausstattung mit Solarzellen würde einen weiteren Energiegewinn ermöglichen und vieles andere mehr…

m304-750Physik der Kräfte
Über die kalte dunkle Materie und dunkle Energie wissen wir nicht viel mehr, als daß diese nach unserem heutigen Weltbild existieren müssen. Über ein relativ leichtes Gedankenmodell läßt sich jedoch mehr Licht in die Bereiche der dunklen Materie, der dunklen Energie und die Phänomene, die wir noch nicht verstehen, bringen. Der Schlüssel zu diesen Phänomenen sind die Kräfte. Wie entstehen sie? Wie wirken sie? Gibt es womöglich noch weitere Kräfte? Worauf beruhen diese?

58 Ist zum 11.09.2001 schon alles gesagt?
Um die Antwort vorweg zu nehmen: Nein! Zwar existieren im Internet u.a. auch Analysen zu diesem schrecklichen Datum aus numerologischer Sicht, es fehlt aber bisher eine Betrachtung aus der Sicht des historischen Umfelds der Zahlensymbolik; eine solche soll dieser Beitrag liefern. Die Außerordentlichkeit des Anschlags geht konform mit einer bemerkenswerten, ganz sicherlich nicht zufälligen Zahlensymbolik im gewählten Anschlagstermin.

m304-864Ictineo II
In den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts erschütterten merkwürdige Zeitungsmeldungen die zivilisierte Welt. Ein mysteriöses „Seeungeheuer“ griff bevorzugt Kriegsschiffe der Kolonialmächte an und beförderte sie reihenweise auf den Meeresgrund…“ So beginnt der Roman „20.000 Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne. Mehr als 80 Jahre später vollbrachte ein U-Boot gleichen Namens jene Leistungen tatsächlich: Das erste durch Kernkraft angetriebene U-Boot der Welt, die Nautilus SSN-571.

m304-970Die „Alternative 3“-Kontroverse
Drei Alternativen, so raunt man, hätten eiskalte Machtspieler für uns alle ausgeknobelt, und eine davon bereits in Angriff genommen. Sie soll einem kleinen Teil der durchgeknallten Menschheit die Chance geben, ihren eigenen Totentanz zu überleben. Das klingt angesichts des Zustandes unserer Erde fast hoffungsfroh, vertreten doch immer mehr nüchterne Fachleute heute die triste Ansicht, der Homo sapiens hätte gar keine Alternative.

 

 

Gelesen 18650 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2