Die Entdeckung von therapeutischem Neuland

11 November, 2011

309 280x280

Die Entdeckung von therapeutischem Neuland

Ein Artikel von Richard Breuer, Andreas Riesner und Alexander Popp

In Zukunft werden medizinische Behandlungserfolge transparenter, weil im Jahr 2020 Krankenversicherungen und Gesundheitsbehörden elektronische Patientendaten auswerten können. Das zeigt, was Behandlungen kosten und wie gut sie helfen. Die Träger werden nur noch Behandlungen mit nachgewiesener Kosten-Nutzenbilanz zulassen. Die Evidenzbasierende = wissenschaftlich nachweisbare Medizin wird nach Kosten-Nutzen- Aspekten den medizinischen Markt bestimmen.

Vorboten dieser Entwicklung sind bereits heute im Biotechnologie Forschungszentrum Blankenheim sichtbar, und der weltweit zunehmende Sparzwang der öffentlichen Hand und ihrer Gesundheitssysteme beschleunigt die innovative medizinische Entwikklung aus der Eifel.

309-6-2Die Manuelle Biofeedback Therapie BREUER (1) bildet durch ihr überlegenes Leistungsspektrum einen neuen medizinischen Maßstab. Sie hat wissenschaftliche Nachweise und ist bereits heute schon Evidenzbasierte Medizin. Im Biotechnologie Forschungszentrum Blankenheim werden neue wissenschaftliche Erkenntnisse geschaffen und angenommen. Die Biophysik (2) lehrt uns, daß sich unsere Zellen durch Licht informieren. Alle Informationen die unsere Lebendigkeit ausmachen bekommen wir durch Licht. Wie man Wasser in Wassertropfen zerlegen kann, so kann man das Licht auch in Teile zerlegen.

Bei dem Licht spricht man nicht von Lichttropfen, sondern von Lichtteilchen. Die Physik gebraucht für den Begriff Lichtteilchen das Wort Photon. Die Quantenphysik nennt diese Lichtteilchen „Lichtquanten“. Quant bedeutet also Teilchen. Die Biophysik verwendet bei biologischen Systemen für Lichtteilchen die Bezeichnung Biophotonen (3). Da wir uns im Biotechnologie Forschungszentrum Blankenheim mit dem Menschen beschäftigen, verwenden wir den Begriff Biophoton.
309-7Was machen Biophotonen?
Biophotonen steuern in unterschiedlichen Lichtfrequenzen unsere Lebendigkeit. Die biophysikalische Steuerung unserer Lebendigkeit ist so ultraschwach, als ob man einen Floh in einer Diskothek husten hört.

Biophotonen Lichtquanten

Alles um uns herum – die Luft, die wir atmen oder auch die Materialien mit denen wir bauen, bestehen aus kleinsten Atomteilen. Wir Menschen bestehen ebenfalls aus Atomen. Jedes Atom besitzt einen Kern mit Protonen sowie Neutronen. Um diesen Atomkern kreisen die Elektronen. Die Quantenelektrodynamik (4) zeigt, daß Elektronen springen. Während des Springens wird stetig der zusammenhängende = kohärente Wellen- und Teilchencharakter von Biophotonen erzeugt.

Biophotonen arbeiten als Licht- sowie Schattenimpulse und erzeugen dadurch eine gigantische zusammenhängende Informationsdichte, die Kohärenz = Zusammenhang. Die Kohärenz der Biophotonen bildet die Basis für unsere Intelligenz, Begabung und Kreativität. Sie steuert pro Sekunde ca. 100.000 chemische Reaktionen in jeder Zelle ohne Bedingung, Forderung und Erwartung. Der kohärente Licht- und Schattencode formt unser Leben ohne zu denken und ist der Ausdruck eines dynamischen Wirkens von Interferenzen der Potentialitäten und Beziehungen. Alle Zellen strahlen Lichtquanten ab, die Biophotonen.

309-8Die Strahlung der Biophotonen entspricht der Intensität einer Kerze, die aus 20 km Entfernung betrachtet wird. Bioelektromagnetische, biorhythmische, biothermodynamische, nicht lineare rückgekoppelte Lichtfrequenzen prägen die Kohärenz von Biophotonen. Sie spiegelt den aktuellen Zustand der Zellkommunikation. Wir schwimmen sozusagen in einem Meer elektromagnetischer Felder.

309-9Alles Geschehen im Organismus wirkt biophysikalisch, neurophysiologisch bzw. biochemisch. Unser Organismus (Körper) besteht aus dem Biophotonen- Informationsnetz. Ist das Biophotonen- Informationsnetz zerrissen, kommen Informationen nicht weiter, es kommt zum Chaos. Das Gehirn kann z.B. keine Informationen an den Muskel weitergeben. Das bedeutet Krankheit.

(...)

 

Literatur:

  1. Biofeedback Therapie BREUER. Richard Breuer, Eigenverlag 1995, Blankenheim
  2. Biophotonen – Neue Horizonte in der Medizin. Fritz Albert Popp, 2006 Haug Verlag
  3. Biophotonen – Das Licht in unseren Zellen. Marco Bischof, 1995 Zweitausendeins
  4. QED – Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie. Richard P. Feynman, 2004 Piper
  5. Abschied von der Weltformel. Robert B. Laughlin, 2009 Piper
  6. Neurophysiologie Atwood Mackay, 1994 Schattauer
  7. Spüre die Welt Tor Norretranders, 2002 Rowohlt
  8. Beschreibende und funktionelle Anatomie des Menschen. Kurt Tittel, 1985 Fischer Verlag
 

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Ausgabe Medizin 13 / 309

 

Gelesen 17373 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2