Skull & Bones

01 Juni, 2006

Skull & Bones

239 280x280

 

Die mächtigen und einflußreichen Männer von „Skull & Bones“ glauben in der Tat daran, daß sie die Strategie und das moralische "Recht" zur Kontrolle der Weltaffären besitzen. Folglich maßen sie sich die Autorität an, jeden Rivalen und jede Bedrohung der US-amerikanischen imperialen Vormachtstellung zu eliminieren. Dazu bedienen sie sich unter anderem ihrer Verbündeten, wie Japan, Deutschland und Großbritannien ebenso, wie ihrer ehemaligen Gegner aus der Zeit des kalten Krieges, beispielsweise der Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion.

Die mächtigen und einflußreichen Männer von „Skull & Bones“ glauben in der Tat daran, daß sie die Strategie und das moralische "Recht" zur Kontrolle der Weltaffären besitzen. Folglich maßen sie sich die Autorität an, jeden Rivalen und jede Bedrohung der US-amerikanischen imperialen Vormachtstellung zu eliminieren. Dazu bedienen sie sich unter anderem ihrer Verbündeten, wie Japan, Deutschland und Großbritannien ebenso, wie ihrer ehemaligen Gegner aus der Zeit des kalten Krieges, beispielsweise der Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion.

Die Mitglieder des Ordens betrachten mit besonderer Besorgnis die Manöver des zionistischen Israels und seiner einflußreichen Lobby in den Vereinigten Staaten von Amerika. George W. Bush, seine Ordensbrüder und ihre gleichgesinnten elitären Verbündeten innerhalb des amerikanischen Establishments sehen sich selbst als "Krieger der Neuen Weltordnung". Als eine amerikanische "Samurai-Kaste", deren Auftrag die Wiederherstellung der Größe Amerikas ist.
Sie beabsichtigen, sich der konstitutionellen Netzwerke der US-Regierung und privater Schlüsselorganisationen, wie beispielsweise den New Yorker "Council on Foreign Relations", zur Realisierung ihrer Pläne zu bedienen.

Die Mitglieder von "Skull & Bones" glauben an das "Konstruktive Chaos".

Indem sie ihre wahren politischen Absichten durch die beständige Aussendung von gemischten Signalen bei allen kritischen politischen Angelegenheiten geheimhalten, trachten sie danach, bei ihren nominellen "Freunden" und "Feinden" gleichermaßen Verwirrung zu stiften. Der Angelpunkt ihrer Politik des "konstruktiven Chaos" ist gegenwärtig die Lage im Mittleren Osten.

Amerikanische Streitkräfte werden unter jedem sich bietenden Vorwand in der Region präsent bleiben, um die unangefochtene amerikanische Kontrolle über die riesigen Erdölvorräte zu sichern. Sollten Präsident Bush und seine ihm treu ergebenen Anhänger und Ordensbrüder darin erfolgreich sein, werden die Vereinigten Staaten in einer Neuen Weltordnung die Ersten unter Gleichen sein. Das ist ihr erklärtes Ziel. extra5-2Und es entspricht den Plänen der "Bonesmen" des Ordens "Skull & Bones" – des amerikanischen "Kriegeradels". Der Orden "Skull & Bones" wurde im Jahre 1831 am Yale-College in New Haven, Connecticut, gegründet.
Es ist die älteste und angesehenste der sieben in Yale gegründeten Geheimgesellschaften.

Zu den anderen Geheimgesellschaften gehören: Scroll & Key, Book & Snake, Wolf´s Head, Eliahu und Berzelius. Diese Bruderschaften dienen als Rekrutierungsorgane für junge Männer, die für eine Karriere in der Regierung, Justizwesen, Finanzen und anderen einflußreichen Bereichen des amerikanischen Lebens vorgesehen sind. Allerdings ist „Skull & Bones“ die Elite der Eliten unter diesen Geheimgesellschaften. Lediglich "Scroll & Key" kann eine ungefähr gleichwertige Position hinsichtlich der Einflußnahme auf amerikanische Angelegenheiten im Verlauf der vergangenen 175 Jahre für sich in Anspruch nehmen. ...

 

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Ausgabe EXTRA 5/220

 

Gelesen 25296 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2