Wirtschaft Macht Politik - Ausgabe 39 / 308

28 Oktober, 2011

teaser308

Vor dem Platzen des gesamten Weltfinanzsystems+Zinsen - eine neue Betrachtungsweise+Inflation oder Deflation+Die US-Hochfinanz treibt die Welt systematisch in die Schuldknechtschaft+Neues vom Planet der Affen?+Nützliche Kryptologie+Die „Ware“ Geld oder das „wahre“ Geld+Agenda 21+Türkei auf außenpolitischem Konfrontationskurs? ...

Das neue Magazin ... mal rein schauen?

Aus dem Inhalt

 

6m308-6Vor dem Platzen des gesamten Weltfinanzsystems
In der letzten Woche haben die Parlamente von Deutschland, Österreich, Estland, Zypern und der Niederlande die geplante Ausweitung des europäischen Rettungsfonds EFSF genehmigt. In Deutschland tobte um die Abstimmung am 29. 9. ein schwerer politischer Kampf; 13 der 85 Nein-Stimmen kamen aus den Koalitionsparteien von Merkel.

10Zinsen – eine neue Betrachtungsweise
Über Zinsen wurde schon des öfteren geschrieben und noch mehr darüber gelesen. In den ganzen Betrachtungen wurde jedoch immer nur die negative Seite abgehandelt, die ansteigenden Schulden. Dabei erleben wir unablässig, daß die geschaffenen Guthaben, die unsere Finanzmärkte durcheinander wirbeln, der positive Teil ist.

16Inflation oder Deflation
Als Reaktion auf den letzten Pranger wurde ich gefragt, ob wir nun auf eine Inflation oder eine Deflation zusteuern? Die Antwort darauf ist eindeutig ja. Es gehört zu den typisch menschlichen und vor allem deutschen Eigenschaften, Dinge in Schubladen zu sortieren und mit einem griffigen Etikett zu versehen. Dummerweise verhält sich die Natur nicht so, als sei sie von einer Buchhaltungssoftware normiert worden.

20Die US-Hochfinanz treibt die Welt systematisch in die Schuldknechtschaft
„Wer das Geld hat, der beherrscht die Welt!“ Manches, was an der Euro-Krise und der Weltfinanzkrise widersinnig erscheint, könnte dennoch strategisch sinn- und planvoll angelegt sein.

m308-2626Neues vom Planet der Affen?
Am 10. Oktober warnt Lyndon La Rouche vor einem unmittelbar bevorstehenden Staatsstreich in den USA „durch die Bushclique“, da reagiert spiegel.de bereits am Tag der Meisterzahl 11 in einer Sondermeldung mit einem „vereitelten“ Terroranschlag.

m308-2828Vorsicht Immobilienfalle
Nicht nur im Gesundheitssektor, vor allem auch im Finanzsektor werden heute unzählige Fallen ausgelegt. Vor allem wird heute von einer angeblich drohenden „Inflation“ gewarnt, wo in Wirklichkeit eine Deflation droht. So werden die anleger systematisch in völlig falsche Investments gelockt.

m308-3232Nützliche Kryptologie
Da diese BRD gerne beim kleinsten Verdacht Rollkommandos losschickt, die einem den Rechner klauen, ist es nur logisch, diesem sogenannten Staat solche Aktivitäten zu vermiesen. Rechner, mit denen die Staatssicherheit nichts anfangen kann, sind Rechner, die mangels Beweisen keine Tatwerkzeuge sind.

m308-37-237Die „Ware“ Geld oder das „wahre“ Geld
Eine völlig unmögliche aber mögliche 1000 UNZEN-GOLD-GESCHICHTE, in der WELT-FINANZ-GESCHICHTE … Wer hält schon über 50 Jahre an seiner Finanz-Strategie fest, wer hat vom Schicksal überhaupt die Zeit dazu geschenkt bekommen, über 500 Monate mit und pro „Gold“ zu leben ?

m308-4343Agenda 21
Was steckt hinter dem UNO-Papier „Agenda 21“? Es handelt sich um ein von 180 Staaten unterzeichnetes Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert. Dieses wurde im Juni 1992 auf einer Tagung der UNO über Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro verabschiedet. Die „Agenda 21“ beinhaltet detaillierte Handlungsaufträge für eine sogenannte umweltverträgliche, nachhaltige oder auch zukunftsfähige bzw. zukunftsbeständige Entwicklung. Das Wort „Agenda“ soll dabei ausdrücken, daß diese Forderungen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt umgesetzt werden sollen.

51 Enteignung und Vertreibung
Enteigung und Vertreibung der Deutschen mit Ende des Zweiten Weltkriegs waren völkerrechtswidrig. Das geht eindeutig aus der Haager Landkriegsordnung und dem damals geltenden Völkerrecht hervor. Keine Entschuldigung der Alliierten bzw. Besatzungsmächte erlaubt eine Ausnahme vom Verbot der Massenausweisungen.

m308-5555Bußgeldbescheid: Die Rechtmäßigkeit der Bußgeldbescheide wird hinterfragt
Ein Betroffener, einer von vielen, richtete ein Schreiben , mit nachfolgendem Inhalt an die sogenannte Bußgeldstelle. “Zu Ihrem Bußgeldbescheid vom xx. xx. 2011 führe ich folgendes aus. Im Rahmen der Verhandlungen zur Vereinigung der Wirtschaftsgebiete der BRD und DDR haben der zuständige US-Außenminister James Baker und der Außenminister der Sowjetrepubliken Eduard Schewardnadse am 18. 07. 1990 den Art. 23 Grundgesetz (GG) aufgehoben, veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil II, Seite 890 vom 29. 09. 1990: Im Rahmen des Einigungsvertrages wird Art. 23 aufgehoben. Die Bundesrepublik Deutschland hat seit dem 03. 10. 1990 keinen Eintrag mehr in der UN-Staatenliste. Demgemäß gibt es keinen Staat BRD. “

m308-5757Russland und Iran gestalten die Neue Weltordung
In den letzten paar Monaten erschienen mehrere Nachrichten, nach denen sich die russisch-iranischen Beziehungen wegen des Raketenstreites und des Prozesses bezüglich der Frage um die Internationale Atomenergiebehörde und um die Sanktionen und wegen ähnlicher Probleme verschlechterten.

m308-5858Putins Befehl an den Generalstab: „Bereiten Sie sich auf Armageddon vor!“
In einem erschreckenden Bericht des FSB zu Premierminister Putins Absicht, sich mit dem Führer Chinas, Hu Jintao, in Beijing zu treffen, wird darauf hingewiesen, daß die Streitkräfte beider Staaten, Chinas und Rußlands, in Erwartung einer von den Vereinigten Staaten von Amerika geplanten und vorbereiteten massiven Invasion des Mittleren Ostens und Zentralasiens, in höchste Alarmbereitschaft versetzt worden seien.

m308-6161Der größte „Raubzug“ der Geschichte
26.9.1999 GOLD 251 $ - DM 511 - Silber 4 $ ... 26 .9. 2011? Eine historische Veranstaltung in den letzten Tagen des EURO. Zeit für Geld, Gold und die „WAHRHEIT“

m308-6262Türkei auf außenpolitischem Konfrontationskurs?
Was ist das Ziel der Außenpolitik des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan? Letztes Jahr - nämlich Ende Mai 2010 - hatten israelische Kommandos (sog. „Elite“-Soldaten der Einheit „Shayetet 13“) in den internationalen Gewässern des östlichen Mittelmeers neun türkische Angehörige des zivilen Gaza-Hilfskonvois auf der „Marvi Mamara“ getötet. Der massive Protest der türkischen Regierung gegen diese Gewaltorgie – mitsamt des letztes Jahr begonnenen und aktuell ausgeweiteten Einfrierens der offiziellen militärischen Kooperation mit Israel – und die Forderung Erdogans nach einer Entschuldigung seitens Israels versandeten jedoch bis heute vollends.

 

Gelesen 19113 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2