Spezial 3 Deutschland 362 - Editorial

04 Januar, 2015

editorial-extra

Ausgabe Spezial 3 Deutschland

Liebe Leserin, Lieber Leser,

wirklich überraschen können uns die Ergebnisse aus der Politik kaum noch. Die KFZ-Maut soll kostenneutral für die deutschen Autofahrer eingeführt werden. Das soll gelten so lange die jetzige Regierung im Amt sei. Also bis 2017, oder? Wir glauben das nicht. Über die EU wird man Wege finden, mit dem Argument der Gleichbehandlung aller EU-Bürger, daß man auch uns zur Kasse bitten wird.

Fracking zur Öl- und Gasgewinnung wird es in Deutschland nicht geben, heißt es. Nachdem Putin die Südtrasse nach Europa in Frage stellt und ankündigt, sich neue Märkte außerhalb Europas zu suchen, wird die Diskussion wieder neu belebt werden. Umwelt und damit Mensch und Tier schädigend wird dieses riskante Vorhaben weiter betrieben werden.

Hoffentlich werden die Proteste dagegen helfen dieses Ansinnen möglichst in den Anfängen zu verhindern. Und hoffentlich wird die Presse ihrer Aufgabe gerecht und informiert objektiv und versteht sich nicht als Sprachrohr der Lobby.

Was die Berichterstattung über die aktuelle Politik betrifft, da sieht es es nach wie vor finster aus. Mit eindeutig antirussischen Meldungen wird immer wieder Öl ins Feuer gegossen. Offensichtlich will man mit allen Mitteln einen Konflikt, der vom „Westen“ in der Ukraine initiiert und unterstützt wurde und wird, dazu nutzen um Rußland in einen Krieg zu zwingen. Es erstaunt, daß dieses Vorhaben nicht lange beendet wurde, da die technisch-militärische Überlegenheit von Rußland und China nun langsam auch hierzulande, und in der EU und den USA bekannt ist. Jedenfalls berichtet nun auch schon die sogenannte etablierte Presse darüber.

Wenn seitens der Regierung der BRD Stimmung gegen Rußland gemacht wird erstaunt das dagegen weniger. Ohne Friedensvertrag, ohne Souveränität, sozusagen als Vasall der USA und Mitglied der NATO, wird kräftig Stimmung gemacht um die Großmachtinteressen des Westen zu unterstützen. Ob das im Sinne des Volkes ist, ist sehr zu bezweifeln. Daher haben wir die Fragen nach einem Friedensvertrag, nach der Rechtmäßigkeit von Wahlen und dem Besatzungsrecht in diesem Magazin entsprechend thematisiert.

Ingrid Schlotterbeck
Dezember 2014

Hinweis zum Bankeinzug: Wir werden zukünftig von den uns vorliegenden Einzugsermächtigungen keinen Gebrauch mehr machen, da gesetzlich vorgeschrieben ist, das wir Sie 2 Wochen vor der Abbuchung schriftlich informieren müssen das abgebucht würde. Um diesem Verwaltungsaufwand zu entgehen werden Sie zukünftig eine Rechnung von uns erhalten bzw. haben diese schon erhalten. Danke für Ihr Verständnis.

 

Gelesen 7275 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2