Magazin2000plus 373 - Editorial

10 September, 2015

editorial-mp

Ausgabe 373

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wie Sie selbst bemerkt haben dürften, ist unsere Zeit so rasant geworden, dass man ohne Übertreibung sagen kann, dass die am Anfang einer Seite gemachten Ausführungen zu einem brisanten Thema fast schon wieder überholt sind, wenn man das Seitenende erreicht hat. Insofern wird dies auch kein ausführliches Editorial, sondern eine Kurzfassung bei der die aktuellsten Themen nur kurz angerissen werden.

Thema Nummer 1 ist zweifellos der endlose Strom von Asylbetrügern nach Deutschland. Die gleichgeschalte.te politisch korrekte Berichterstattung behauptet uniso.no, alles sei unter Kontrolle, und nach einer angeblichen Umfrage hätte die Mehrheit der Bundesbürger erklärt, es sei noch sehr viel Platz für die Aufnahme dieser Asylsu.chenden vorhanden. Die politisch nicht korrekte, aber zutreffende Berichterstattung behauptet das Gegenteil. Die Lage sei längst außer Kontrolle geraten, man sei als Vasall der Vereinigten Staaten jedoch gezwungen, deren Vorgaben zu folgen, und nach denen sei die Aufnahme von insgesamt rund 800.000 Asylsuchenden für das laufende Jahr vorgesehen.

Insgesamt sehen die Verteilungspläne der UN die Aufnahme von mehr “Flüchtlingen” in die Bundesrepublik vor als in alle anderen 27 EU-Staaten zusammen! Hat sich darüber mal jemand Gedanken gemacht? Man gebe sich keinen Illusionen hin. Wir sitzen auf einem Pulverfass, und wenn dieses Fass explodiert, wird sich die europäische Landschaft grundlegend verändert haben!

Das 2. brisante Thema dürfte die Entwicklung in der Ukraine sein. Heute räumte Poroschenko unumwunden ein, man hätte das Minsker Abkommen lediglich dazu benutzt, um weitere Truppenverbände in Stellung zu bringen. Rund 90.000 Mann sollen zusammengezogen  worden sein und für den bevorstehenden Angriff auf die abtrünnigen Provinzen bereit stehen. Dass wir es hier sehr wahrscheinlich mit der (beabsichtigten) Auslösung des 3.Weltkriegs zu tun haben, bedarf sicher keiner weiteren Erläuterungen.

Sollte es tatsächlich zu dem beabsichtigten Schlagabtausch mit den Russen kommen, kann man sich nur den Worten des ehemaligen Staatssekretärs Willy Wimmer anschließen, der feststellte: “In diesem Fall wird von Europa nichts mehr übrig bleiben!” Die großmäuligen Drohungen von US/NATO sowie der ukrainischen Psychopathen gegen Russland entspringen geisteskranken Gehirnen.

Im Ernstfall hat der Westen nicht den Hauch einer Chance, sich gegen die russischen Streitkräfte behaupten zu können, deren Überlegenheit gegenüber dem Westen in etwa 7 zu 1 beträgt! Sagt man. Auch darüber sollte man vielleicht einmal nachdenken!

Genießen Sie die letzten Sommertage.

.

Ingrid Schlotterbeck
August 2015

 

Gelesen 4474 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2