Alte Kulturen - Ausgabe 6/361

04 Januar, 2015

361teaser

Der Komtur Ritter Hubert d’Alpes + Die Zeitkorridore im Untersberg + USA stahlen Tausende irakische Kulturschätze + Der Urzoll + Eine Reise durch Jordanien, Teil 2 + Gunung Kawi + Leserbriefe + Kleinanzeigen + Buchbesprechungen  ...

Das neue Magazin ... mal rein schauen?

 

Aus dem Inhalt

 

6-3616Der Komtur Ritter Hubert d’Alpes
Der Ritter Hubertus ist eine historische Person. Es gab jenen Mann, der aus den Kreuzzügen heimgekehrt, Anfang des 13. Jahrhunderts als Assoziant des Templerordens eine kleine Komturei am Ettenberg anlegte und von dort aus auf inzwischen legendenumwobene Weise wirkte. Er war eine Persönlichkeit, die – wenn auch von der allgemeinen Geschichtsschreibung meistens nur marginal wahrgenommen – maßgeblich an einem der geheimnisvollsten Kapitel des Mittelalters mit schrieb. Wieviel von dem, was über ihn und sein Wirken berichtet wird, in den Bereich des Sagenhaften gehört und was als gesichert angenommen werden darf, ist schwer zu bestimmen.

20-36120Die Zeitkorridore im Untersberg
Der Untersberg stellt ein Bergmassiv am nördlichen Alpenrand zwischen Berchtesgaden und Salzburg dar. Seine höchste Erhebung ist der Hochthron mit einer Höhe von 1973 Metern über dem Meeresspiegel. Der Artikel befasst sich mit der mystischen Seite des Berges: Der Untersberg und der Auftrag der Göttin Isais – Gibt es die Steine der Macht und besitzen sie die Fähigkeit, Kräfte der Transformation aufzurufen? – Befindet sich General Hans Kammler heute noch im Untersberg? – Haben deutsche Forscher eine Technik gefunden, um in andere Zeitebenen einzutauchen? – Der Untersberg und die Zeitanomalien.

36-36136USA stahlen Tausende irakische Kulturschätze
Der Architekt Ihsan Fathi sagt, zu den schwerwiegendsten Folgen des Krieges im Irak gehöre die Zerstörung des jahrtausendealten kulturellen Erbes. Neben den Tausenden während des Krieges gestohlener oder auf andere Weise illegal angeeigneter kultureller Schätze seien Werte in Milliardenhöhe aus „der irakischen Zentralbank ohne jegliche schriftliche Dokumentation in die USA geschafft worden“, was dort bis heute in Archiven gelagert wird. „Darunter befinden sich große Mengen an Dokumenten mit enormer historischer Bedeutung, deren Wert in Geld nicht zu bestimmen ist, die die USA an sich genommen haben.“

44-36144Der Urzoll
Wer kommt schon auf die Idee zu vermuten, dass der Zoll kein von Menschen bestimmtes Maß ist? Diese ungeheuerliche Behauptung provoziert regelrecht zum Widerspruch. Mittelalterliche Maßbezeichnungen, wie zum Beispiel Handbreit, Fuß oder Elle, zeigen doch deutlich, dass ein irdischer Bezug die Größe des jeweiligen Maßes bestimmt hatte. Aber ist es wirklich so, dass alle Maße willkürlich vom Menschen bestimmt wurden? Was ist, wenn es einige wenige Maße in der Geschichte der Menschheit gab, die uns als Zivilisationsanschub gegeben wurden? Würde das nicht zahlreiche Theorien auf den Kopf stellen?

58-36158Eine Reise durch Jordanien, Teil 2
Jordanien ist ein mystisches Land mit einer Jahrtausende alten Geschichte. Hier lebt noch der Orient, glaubt man an die Geschichten aus Tausend und Einer Nacht. Jordanien liegt eingebettet zwischen Israel, Ägypten, Saudi Arabien, Irak, und Syrien. Das friedliche Königreich Jordanien ist ein Land von faszinierender Schönheit und unbeschreiblichen Kontrasten. Der Autor: „Ich werde mir Mühe geben, das Land und die Reise selbst einigermaßen anschaulich zu beschreiben, weiß aber jetzt schon, dass ich das eigentlich nicht kann – Jordanien muss man mit eigenen Augen gesehen haben, dass man versteht, was ich meine.“

68-36168Gunung Kawi
Gunung Kawi wird auch „Berg der Poesie“ genannt. Man erreicht die megalithischen Bauten über das kleine Holzschnitzerdorf Tampaksiring. Der Besuch dieses Felsheiligtums gilt als absolutes Muss einer Reise durch Bali. Nach einem Abstieg über 300 Treppen hinab in die Schlucht, vorbei an Reisterrassen, erreicht man ein grünes Tal, an dessen Abhänge sich steinerne Monumente aus ferner Vergangenheit schmiegen. Erst im Jahr 1920 wurde die Anlage wiederentdeckt. Sie stellt eine der eindrucksvollsten Kultstätten der Insel dar. Am Fuß der Schlucht befinden sich insgesamt neun Monumente, die aus dem harten vulkanischen Stein gearbeitet wurden.

 

 

Gelesen 9794 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

logo post quader

zahlungsarten2021