US-Aufklärungsdrohnen in Japan

04 August, 2014

USA wollen Nordkorea mit Drohnen von Japan aus beobachten

Stationierung von US-Aufklärungsdrohnen in Japan

Laut einem Bericht in der Washington Post wollen die USA mindestens zwei Aufklärungsdrohnen vom Typ Global Hawk in Japan stationieren. Sie sollen von dort in großer Höhe Beobachtungsflüge über Nordkorea unternehmen und den chinesischen Schiffsverkehr im Gebiet der Senkaku-Inseln verfolgen. Ein Abkommen zum Einsatz der Global Hawks soll bereits unterzeichnet worden sein, die Drohnen sollen an einem noch nicht bekannten Ort in Japan stationiert werden. Die bisher von den USA eingesetzten Global Hawks starteten vom Air-Force-Stützpunkt in Guam, was ihre Einsatzzeit über Nordkorea stark verkürzte. Die USA verlieh ihre dort stationierten Drohnen im Zuge der Reaktorkatastrophe von Fukushima an Japan. Japan wiederum hatte Anfang des Jahres Interesse signalisiert, selbst zwei Global Hawks anzuschaffen. Ein derartiger Verkauf müßte vom US-Kongreß bewilligt werden, was noch nicht geschehen ist. Bislang hat der Kongreß nur den Verkauf von vier Global Hawks an Südkorea autorisiert, diese Entscheidung brauchte immerhin acht Jahre und ist immer noch nicht abgeschlossen, weil der ursprüngliche Verkaufspreis von 435 Millionen US-Dollar auf 1,2 Milliarden gestiegen ist.

Gelesen 11867 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2