Lebende Tiere als Schlüsselanhänger

31 Oktober, 2013

In China verbreitet sich derzeit ein neuer grausamer Trend. Lebende Tiere wie, kleine Schildkröten oder Fische werden in sieben Zentimeter große Plastikbeutelchen eingeschweißt und dann für umgerechnet zwei Euro als Schlüsselanhänger verkauft. Sie schwimmen dabei in einer bunten Flüssigkeit, die mit Nährstoffen und Sauerstoff versetzt sein soll.

Aktivisten und Tierschützer kämpfen natürlich gegen den aufkommenden Fasion-Trend. Ihrer Meinung nach verursacht die bunte Flüssikeit Vergiftungen. Das führe dazu, dass die meisten der Tiere  schon nach wenigen Tagen sterben. Auch das Quetschen in Rucksäcke, Hosentaschen o. ä.  ist nicht gerade gesundheitsfördend.

Durch Unterschriftenaktionen versuchen sie derzeit die Produktion zu stoppen.

Gelesen 16187 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2