Unbekanntes Flugobjekt stört Luftverkehr in Bremen

08 Januar, 2014

Ein nicht identifizierbares Fluggerät hat für Aufregung am Bremer Airport gesorgt. Das vermeintliche Ufo tauchte wiederholt auf dem Radar auf, mehrere Flüge waren beeinträchtigt. Die Polizei stet vor einem Rätsel.

Bremen - Es war auf dem Radar zu sehn und sogar per Fernglas: Ein unbekanntes Flugobjekt am Bremer Airport hat einigen Passagieren einen Strich durch ihre Reiseplanungen gemacht. Wie der Flughafen in der Nach zum Dienstag mitteilte, tauchte das fliegende Etwas am Montagabend mehrmals kurzzeitig auf dem Radar der Flugsicherung auf. Erst drei Stunden später verschwand es wieder. Ein Polizeihubschrauber konnte das vemeintliche Ufo im Anflugbereich nicht entdecken.

 Wegen des rätselhaften Flugobjektes musste ein Flug aus Frankfurt am Main gestrichen werden, eine Maschine aus München wurde nach Hannover umgeleitet. Ein Flieger aus Paris wurde von der Flugsicherung angewiesen durchzustarten konnte aber 15 Minuten später in Bremen landen. 

"Wir wissen immer noch nicht, was das war. Aber es war was da", sagte ein Bremer Polizeisprecher. Möglicherweise könnte es sich um einen drohnen- oder ballonartiges Fluggerät gehandelt haben.

Wegen der Streichung des Franfurt-Fluges am Abend sollte auch die erste Verbindung am Dienstagmorgen zurück nach Frankfurt ausfallen, erklärte die Flughafenleitung.

Am Sonntag war in der sächsischen Gemeinde Neumark bei Zwickau ein zunächst nicht identifieziertes Fluggerät auf dem Feld hinter dem Haus eines Mannes gelandet. Stunden später entpuppte es sich als ein ferngesteuerter Modell-Zeppelin.

Gelesen 18013 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2