Verbotshaltungen können von den Eurokraten mit Aufständen beantwortet werden

03 April, 2014

26.3.2014 - Daß diese dreiste Verbotshaltung mit Aufständen beantwortet werden könnte, scheinen die Eurokraten noch nicht geschnallt zu haben

:Spanien: Madrider Gericht verbietet Katalonien die Demokratie. Demokratie in EU: VERBOTEN. Entrechtung der spanischen Mark. Ein Madrider Gericht in Kastilien hat Katalonien inklusive Barcelona die Demokratie verboten, die Volksabstimmung verboten. Wenden sich die Katalanen, denen die Volksabstimmung von Madrid verboten wird, jetzt an die Schutzmacht Russland?

Bitten Sie jetzt Herrn Putin um Hilfe damit sie das naturgegebene Menschenrecht auf Volksabstimmung ausüben können? Russische Flugzeugträger schwimmen vor der Costa Brava und vor Mallorca und schützen die katalanischen Wähler bei ihrer Volksabstimmung? Unter uns gesagt: Katalonier können sich getrost über den Papiertiger des Gerichts hinwegsetzen und ihre Volksabstimmung ausüben denn Spanien hat so fertisch daß dort die Polizei für ihre Autos kein Benzin mehr hat. Wie und mit was wollte also das von Katalonien finanzierte Spanien sein Verbot durchsetzen? Womit? Warum dürfen Schotten mittels Volksabstimmung über ihr eigenes Schicksal demokratisch entscheiden und die Einwohner der spanischen Mark von Karl dem Großen, die Katalanen also, sollen es nicht dürfen? Barcelona existierte schon Jahrtausende vorher ehe es Madrid überhaupt gab. Das kastilische Gericht, das Katalonien die Demokratie verbietet, wird finanziert von Katalonien. Katalonien ist der Finanzier aller anderen spanischen Regionen, ähnlich wie sich Bayern zur BRD verhält. Logisch also daß das kastilische Gericht sich nicht selbst den Ast absägen will von dem es jeden Monat sein Geld abpflückt. (astrologieklassisch.wordpress.com)

Gelesen 17703 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2