Tassen mit Hitler-Konterfei in den Verkauf geraten

16 April, 2014

Schmeckt jetzt der Kaffee anders? Niemand der bisherigen Käufer wird seine Tasse zurückgeben, denn dieses Dekor wird sich zu einem begehrten Sammlerobjekt mit Höchstgeboten entwickeln.

Peinliche Panne

Möbelhaus ruft Hitler-Tasse zurück

Weil ein chinesischer Zulieferer Hitler nicht erkannte, designte er Tassen mit dessen Konterfei für das Möbelhaus Zurbrüggen. Erst als bereits 175 der 5000 Stück in Deutschland verkauft waren, fiel der Fehler auf.

Ein bisschen Lyrik, ein bisschen Rosen-Kitsch – und das Hakenkreuz samt Hitler-Konterfei: Diese ungewollte und schräg wirkende Bild-Komposition zwingt die nordrhein-westfälische Möbelhauskette Zurbrüggen, 175 Tassen zurückzurufen, die das Unternehmen seit Anfang des Monats für etwa drei Euro verkauft hatte. Einigen Käufern war die wirre Mischung aus Rosen, englischen Liebesgedicht und der 30-Pfennig-Briefmarke aus der Nazi-Zeit mit einem Porträt Adolf Hitlers im Profil inklusive Poststempel mit Hakenkreuz erst am Frühstückstisch aufgefallen. Das Unternehmen reagierte sofort. Die Sache sei „fürchterlich“, sagt Christian Zurbrüggen, Inhaber und Geschäftsführer des Unternehmens der Neuen Westfälischen. Er entschuldigte sich bei den betroffenen Kunden und spricht von einer „ziemlich blöden Verkettung von unglücklichen Umständen“. (handelsblatt.com)

Gelesen 16146 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2