Plant Obama mit den Saudis einen neuen Ölkrieg gegen Russland ?

08 April, 2014

In einem können wir uns sicher sein: Nach Washingtons blutigem Putsch in der Ukraine, der unter dem verlogenen Mantra von Demokratie Neonazis und Freimarkt-Plünderer an die Macht brachte, plant man in Washington nun, Russland als Opposition zur globalen Hegemonie der USA auszuschalten. Während Putin den Westen offenbar damit überraschte, dass er umgehend ein Referendum auf der Krim akzeptierte, wieder Teil Russlands zu werden und die Ukraine zu verlassen, ist es eindeutig, dass die USA nach neuen Wegen suchen, Russland aufs Kreuz zu legen. Eine Waffe, die dabei in Erwägung gezogen wird, ist so neu nicht – die Ölwaffe. ...20-Milliarden-Dollar-Tauschgeschäft zwischen Russland und dem Iran. Neben der Krim hat Putins Russland Washington und Saudi-Arabien auch auf einem anderen Schauplatz gegen sich aufgebracht. Seit Monaten führen Putin und seine Regierung auf hoher Ebene Gespräche mit Teheran über ein Tauschgeschäft Erdöl gegen Ausrüstung, das Berichten zufolge über zwei bis drei Jahre laufen und einen Marktwert von 20 Milliarden Dollar haben soll. Es heißt, Moskau würde täglich bis zu 500 000 Barrel iranisches Erdöl kaufen, als Gegenleistung für russische Ausrüstung und Waren. Die russische Ausrüstung würde Raketen und Teile für Atomreaktoren umfassen. Ein iranischer Vertreter erklärte vor der Presse: »Der Iran kann rund 300 000 Barrel pro Tag über das Kaspische Meer und den Rest über den Golf, möglicherweise über den Hafen Bandar Abbas, eintauschen.« Washington hat mit einer wütenden Attacke reagiert, weil Moskau angeblich die US-Wirtschaftssanktionen gegen den Iran »unterlaufe«. Die Ironie liegt darin, dass mit den Sanktionen Druck auf den Iran ausgeübt werden soll, die Atomwaffen aufzugeben, von denen noch niemand bewiesen hat, dass der Iran sie überhaupt besitzt. Wenn Washington einseitig Wirtschaftssanktionen gegen den Iran oder jetzt gegen Russland verhängen darf, weil man deren Politik nicht mag, könnte der Tag kommen, an dem dasselbe gegen die EU passiert. Die Option eines Ölkriegs gegen Putins Russland ist eindeutig nicht ausgeschlossen. Bleiben Sie dran, liebe Leser! (info.kopp-verlag.de)

Gelesen 18148 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2