Sonnensturm wird noch heftiger als erwartet

15 Januar, 2014

Der Sonnensturm kommt etwas früher und mit mehr Energie als zuvor berechnet. Seine Plasmawolke könnte das Magnetfeld der Erde etwas verändern. Das bedeutet nicht nur fantastische Nordlichter, sondern womölich auch Stromausfälle in Skandinavien und Alaska.

Aktuell stufen Weltraumbehörden in den USA den Sonnensturm stärker ein als noch vor ein paar Tagen. Dabei spielen drei Faktoren eine Rolle: die Stärke seiner Röntgenstrahlen, seine energiereichen Teilchen und die Auswirkungen der Plasmawolke. "Die Protonen sind bereits so gut wie an der Erde vorbei", berichtet Werner Curdt vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung. Die Teilchen nind nämlich noch schneller als die "langsame" Plasmawolke, die jetzt mit 1500 Kilometern pro Sekunde auf die Erde zurast.

Gelesen 15986 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2