Magazin2000plus 301 - Editorial

14 Juli, 2011

editorial-mp

Ausgabe 301

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Chemtrails, 26.6.2011 Berlin, Fukushima, EHEC, Finanzkollaps/ Krieg
Werden diese Schlagworte in die Geschichtsbücher eingehen? Die Welt steht vor gravierenden Veränderungen, die nicht gleich den Wandel zu besseren Zeiten bringen werden. Wie es scheint ergreifen mal wieder einige engagierte Menschen die Initiative und handeln.

Chemtrails
Rechtsanwalt Storr verlangt von Frau Merkel Aufklärung über die Chemtrailausbringung durch Flugzeuge und Einstellung der diesbezüglichen Flüge. Er verlangt die Initiatoren und Auftraggeber zu nennen und das Sprühen von Aluminium- und Bariumpartikel und sonstigen gesundheitsschädigenden chemischen und oder biologischen Substanzen zu unterbinden. Auch das Wetter wird so ständig manipuliert. Über Ergebnisse wird Magazin2000plus berichten.

26.06.2011 Berlin
Die Frauen-Fußball-WM in Berlin wird von einem angeblichen Anschlag terroristischer Art überschattet. Rechtsanwalt van Geest hat an das Verwaltungsgericht in Berlin einen „Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung“ gestellt. In über 400 Seiten begründet er die Möglichkeit eines Anschlags „unter falscher Flagge“ und weist auf relevante Ereignisse/Terroranschläge in der Vergangenheit hin. Frau Merkel und der Innenminister des Landes Berlin sollen durch entsprechende Sicherheitsvorkehrungen die Fußball-WM in Deutschland und die daran teilnehmenden Menschen schützen. Auch darüber werden wir berichten, warum was eingetreten ist oder hoffentlich auch nichts.

Fukushima
Das Ausmaß der Katastrophe in Japan wird immer noch verharmlost. Das die Kernschmelze in den Reaktoren unmittelbar nach dem Erdbeben und Tsunami eingetreten ist, hat die schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Die Art der Informationspolitik der Verantwortlichen ist schon kriminell zu nennen. Die Menschen wurden wochenlang der Strahlung ausgesetzt, die Folgen werden Krankheit und Sterben sein. Das Ausmaß der freigesetzten Radioaktivität wird überall auf der Erde, also weltweit schlimme Folgen haben. Weit von Fukushima entfernte Teeplantagen sind in Japan schon betroffen. Eine Meldung aus Kasachstan beinhaltet, daß die Katastrophe durch die Zündung einer japanischen Atombombe auf dem Meeresboden ausgelöst worden sei. Diese Meldung wollten wir Ihnen nicht vorenthalten. Wahr oder unwahr?

EHEC
Da braucht es eigentlich gar nicht mehr den EHEC-Erreger. Offensichtlich ein künstlich im Labor erzeugtes, mutiertes Bakterium, daß auf bisher 8 verschiedene Antibiotika resistent ist. Wie kommt ein solches Bakterium in die Lebensmittelkette? Aber auch hier erfahren Sie aus der sogenannten etablierten Presse nur die halbe Wahrheit oder gar keine? Warum werden in Panikreaktionen Tonnen von Lebensmitteln vernichtet, Gurken und Salat untergepflügt? Warum werden Molekularbiologen nicht gehört, die der unhaltbaren These der Ansteckung mit wissenschaftlichen Gutachten entgegentreten? Das „Swedish Institute for Food and Technology“ hat errechnet, daß jährlich 1,3 Milliarden Tonnen genießbare Lebensmittel „fortgeworfen“ werden. Das entspräche einem Wert von über 100 Mrd. Euro

Finanzkollaps/Krieg
Magazin2000plus versucht wie immer Hintergründe und Wahrheit zu erkunden. Das gilt auch für die Finanzkrise, die nicht von den Völkern der einzelnen EU-Länder, sondern von Bankern und Politikern zu verantworten ist. Hypo-Real-Estate als Bank, die Länder Griechenland, Portugal und Irland, oder Island, um nur einige zu nennen sind strategische Ziele zur Implantierung einer einzigen globalen Weltordnung, die die absolute Kontrolle der Menschen zum Ziel hat – und wie seit Jahren geplant reduziert werden soll. Das Erdgas, das in Griechenland für volle Kassen sorgen könnte, soll unter die Verfügungsgewalt weltweit tätiger Energiekonzerne gebracht werden. Im Juni 2010 hat in Zusammenarbeit mit der Universität Kreta ein französisches geophysikalisches Institut festgestellt, daß im Meer um Griechenland 99%haltiges, sauberes Erdgas vorhanden sei. Allein in der Nähe Kretas sollen 6 Mrd. Barrel lagern, drei mal mehr als in ganz Alaska. Eine Organisation bestehend aus sieben skandinavischen Ländern hat Griechenland einen Kredit über 250 Mrd. Euro mit einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Der Geschäft sah vor, daß der Gewinn 80 zu 20 für Griechenland aufgeteilt würde. Das geschah zu Beginn der Wirtschaftskrise bevor die EU, der IWF sowie der europäische Währungsfond mit der Zerstörung Griechenlands begonnen hat. Das Angebot wurde nie beantwortet, dafür aber kam etwas später eine Antwort aus USA und Israel, daß man sich der Sache angenommen hätte und jegliche weitere Intervention nutzlos sei. Ministerpräsident Papandreu erlaubte keine weiteren Forschungen und behauptet, es gebe kein Erdgas. So wird das Volk also bestohlen werden. Andere Länder wie z. B. Afghanistan, Ägypten, Libyen, Syrien, Jemen werden in Aufstände und Kriege gezwungen, um dem Ziel der „One World“ näher zu kommen. Glaube und Hoffnung sollen uns begleiten um die Widrigkeiten dieser Zeit überwinden zu können.

Ihre
Ingrid Schlotterbeck
Juli 2011

Gelesen 16810 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2