Die BRD ist geschlachtet

19 Februar, 2012

310 280x280

Die BRD ist geschlachtet

Wirtschaftsgipfel der Depression

Ein Artikel von A.F. Knight

„Gipfel der Depression“ nannte „Zeit online“ das diesjährige Weltwirtschaftsforum in Davos vom 25. - 29. Januar. Und weiter: „In diesem Jahr ist das größte Managertreffen der Welt von Selbstbespiegelung, Selbstbezichtigung und Selbstzweifel geprägt.
Im World Economic Forum überwiegen Sitzungen, die nach mehr Transparenz und Bescheidenheit der Topmanager verlangen.

Die die Botschaft verbreiten, daß die Welt dieses Jahr bestimmt nicht mehr aus dem Konjunkturtal herauskommt, die sich mit dem drohenden Irakkrieg befassen.

Jetzt, am Vorabend des Euro-Untergangs scheint selbst Merkel ein kleines Licht aufgegangen zu sein. Sie hat wohl kapiert, daß sie und die ganze Riege hochgenommen wurden wie noch niemals Regierende hochgenommen wurden. Das Aus vor Augen, jammerte sie in Davos, die BRD bitte nicht zu überfordern. „Was wir nicht möchten, ist eine Situation, in der wir etwas versprechen, was wir am Ende gar nicht mehr leisten können.

Denn wenn Deutschland etwas verspricht, was es bei einer harten Attacke der Finanzmärkte nicht einlösen kann, dann haben wir eine richtig offene Flanke.“ (welt.de, 25.01.2012.)
Der WEF-Gründer Klaus SchwabAber nicht nur Merkel hat begriffen, daß die BRD bereits geschlachtet wurde, auch dem Mann im Rollstuhl ist jetzt bewußt geworden, daß das Spiel aus ist. In Davos war bei Schäuble nichts mehr vorhanden von der ihm eigenen ignoranten Arroganz. Er rollte nur noch bärbeißig durch die Hallen und wimmelte fast alle Fragen unwirsch ab. Als ihn eine Journalistin fragte, was er von der Kritik an der Finanztransaktionssteuer halte, die unter anderem der britische Premier am Vortag geäußert hatte, gab er mit seiner bissigen Antwort preis, was ihm nun klargeworden ist. Die BRD ist geschlachtet, ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Wer kennt nicht den Begriff „ausgenommen wie eine Weihnachtsgans“, wenn jemand um sein Geld betrogen wurde. Genau das sagte Schäuble auf die Frage, wie sich die BRD angesichts der Rettungsvorschläge der anderen EU-Mitgliedsstaaten fühle. Schäuble: „Man fragt eine Gans ja auch nicht, was sie von Weihnachten hält. (Die Welt, 28.01.2012)

(...)

 

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Ausgabe Magazin 2000plus - Ausgabe 314

 

Gelesen 17910 mal

Shop Kategorien

Bestsellers

Vorgemerkte Produkte


Es sind keine Produkte vorgemerkt.

Ferien im Allgaeu

logo post quader

zahlungsarten2